Der Ausstieg

Ich habe es gewagt: Nach langjähriger, vornehmlich vollzeitlicher Berufstätigkeit habe ich den ungeliebten Job an den Nagel gehängt. Einfach gekündigt in einer Zeit, wo man doch froh sein sollte, überhaupt einen Arbeitsplatz zu haben.

Mein Weg führt in eine ungewisse Zukunft, denn eine neue Stelle habe ich nicht und zur Zeit nur ungefähre Vorstellungen von meinem weiteren Leben. Große finanzielle Sorgen muß ich mir zum Glück nicht machen, meine Einkünfte aus Kapitalerträgen reichen für einen bescheidenen Lebensunterhalt. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

30.4.07 22:19

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen